Früher war die Automobilausbildung ein häufigerer Teil unserer Gesellschaft. Die Werkstattklasse war ein häufig angebotenes Wahlfach an Gymnasien im ganzen Land und stellte sicher, dass sich die meisten Jungen im Motorraum eines Autos auskannten. Darüber hinaus basierten Autos mehr auf mechanischen Prinzipien als auf computergestützten Systemen. Infolgedessen, wenn ein Auto eine Panne hatte, war es viel wahrscheinlicher, dass der Besitzer wusste, wie er es selbst reparieren sollte, oder zumindest einen Freund oder ein Familienmitglied hatte, der es für ihn reparieren konnte.

Ein Hammer war das Werkzeug der Wahl.

Die Situation hat sich im Laufe der Jahre dramatisch verändert. Die heutigen Autos sind viel komplexer, und ihre Besitzer sind viel weniger wahrscheinlich, dass sie eine Kfz-Ausbildung hatten. Infolgedessen reparieren Händler und Werkstätten einen höheren Prozentsatz an Autos als je zuvor, und die Preise der Mechaniker sind entsprechend der gestiegenen Notwendigkeit ihrer Dienstleistungen gestiegen. Materialkosten, Ausbildung und natürlich auch Werkstattkosten sind hoch.

Diejenigen, die die Situation nicht mögen, haben eine andere Möglichkeit. Mit einem kleinen Training können die meisten Menschen mehr von der routinemäßigen Wartung ihrer Autos durchführen, wodurch die mit der Wartung verbundenen Kosten reduziert werden und sie die Zufriedenheit einer gut ausgeführten Arbeit erhalten.

Ein Ölwechsel ist ein Beispiel für die routinemäßige Wartung, die die Autobesitzer häufig weitaus mehr kostet, als sie ausgeben müssen. Ein Ölwechsel ist ein ziemlich einfaches Verfahren in den meisten Autos, das nur eine ausreichende Kfz-Schulung erfordert, damit die Person die Position des Ölfilters und der Ablassschraube kennt.

Eine grundlegende Automobilausbildung sollte den Autobesitzern beibringen, wie man wichtige Komponenten unter der Motorhaube findet und einfache Wartungsarbeiten durchführt, sowie wertvolle Tipps für Anfänger im Heimwerkerbereich vermitteln. Zum Beispiel sollte eine gute Einführungskurs die Studenten warnen, sich davor zu hüten, einen Bolzen oder eine Schraube schief einzudrehen, bekannt als das Kreuzen der Gewinde.

Eine grundlegende Überarbeitung ist eine weitere Routinewartungsaufgabe, die Heimwerker mit einem kleinen Training bewältigen können sollten. Eine grundlegende Abstimmung besteht in der Regel aus dem Austausch von Luftfilter, Zündkerzen. Abhängig vom Fahrzeug und den Laufzeitempfehlungen der Komponenten kann eine grundlegende Abstimmung auch den Austausch des Kraftstofffilters und/oder des Luftfilters beinhalten. Gummiteile, wie Antriebsriemen und Kühlerschläuche, können ebenfalls während eines Tunings überprüft und ausgetauscht werden. Bei den meisten neuen Autos sind diese Teile jedoch nicht leicht zugänglich und erfordern nur ein erweitertes Verständnis der Fahrzeugfunktionen.

Ein Do-it-yourselfer, der eine automobile Grundausbildung absolviert hat, kann auch seine eigenen Bremsen ersetzen. Der Austausch der Bremsbeläge an einem Auto ist in der Regel eine schmutzige, aber einfache Aufgabe, die nur ein grundlegendes Verständnis der Bremskomponenten an einem Auto erfordert. Darüber hinaus gibt es zahlreiche routinemäßige Wartungs- und Reparaturarbeiten, die ein Hobbymechaniker der Mittelstufe in der Regel selbst durchführen kann, wie z.B. den Austausch von Batterie, Lichtmaschine, Anlasser, Zahnriemen und vielen anderen Komponenten.

Natürlich ist ein wesentlicher Vorteil der Kfz-Schulung, dass Händler und Werkstätten Sie nicht nutzen können, indem sie Wartungsempfehlungen geben, die möglicherweise nicht wirklich durchgeführt werden müssen. Ein grundlegendes Verständnis der Kfz-Mechanik wird es Ihnen ermöglichen, alle Probleme mit Ihrem Mechaniker intelligent zu besprechen, zu verstehen, wovon er oder sie spricht, und zu erkennen, wann seine oder ihre Empfehlungen übertrieben oder geradezu unnötig sind.

Natürlich kann es äußerst vorteilhaft sein, die Grundlagen der Funktionsweise eines Autos zu kennen, was Ihnen in mehrfacher Hinsicht Geld spart. Beginnende Automobil-Trainingskurse werden in der Regel an Ihrer lokalen Auto-Tech-Schule oder VHS angeboten. Ob Sie nun selbst ein paar Reparaturen wagen oder einfach nur mit Ihrem Mechaniker mithalten wollen, eine Automobilausbildung stellt sicher, dass Sie nicht Opfer Ihrer eigenen Unwissenheit werden und mehr Schaden anrichten als Geld zu sparen.